By Walter Kempowski

"Hundstage" - die heißesten Tage des Sommers. Diese Zeit will der Schriftsteller Alexander Sowtschick auf seinem schönen Anwesen in Norddeutschland verbringen. Allein, ohne seine Ehefrau und ganz auf sein neues Werk konzentriert. Aber die geplante Idylle wird gründlich gestört: Es kommt zu einer Reihe unvorhergesehener Ereignisse - bis hin zu einem Mord. Und Alexander Sowtschick nähert sich immer mehr den Abgründen der eigenen Seelenlandschaft.

Show description

Read or Download Hundstage: Roman PDF

Best Contemporary Literature books

In Evil Hour

Written earlier than 100 Years of Solitude, this attention-grabbing novel of a Colombian river city possessed via evil issues to the author's later flowering and greatness.

Polaroids from the Dead

Douglas Coupland takes his gleaming literary expertise in a brand new course with this crackling selection of takes on existence and dying in North the United States -- from his sweeping portrait of thankful useless tradition to the deaths of Kurt Cobain, Marilyn Monroe and the center type. For years, Coupland's razor-sharp insights into what it skill to be human in an age of know-how have garnered the top compliment from lovers and critics alike.

The Life You've Imagined: A Novel

“A richly woven tale laced with unforgettable characters…. a gorgeous booklet. ”—Therese Walsh, writer of The final Will of Moira Leahy“The lifestyles You’ve Imagined is an excellent novel approximately love and loss, letting cross and preserving on. A e-book to proportion with kin and friends—I enjoyed it. ”—Melissa Senate, writer of the key of Joy From Kristina Riggle, writer of the bright debut genuine existence & Liars, comes The existence You’ve Imagined, an mind-blowing new novel approximately love, loss, existence, and desire.

Timoleon Vieta Come Home: A Sentimental Journey

Cockroft, a light composer and socialite, lives in self-imposed exile and fantasizes of real love and indulgent suicides. damn round his dilapidated farmhouse within the Italian nation-state, his basically consistent resource of corporation is the ever-loyal Timoleon Vieta, a mongrel with the main appealing eyes.

Additional info for Hundstage: Roman

Show sample text content

Er schaute ihr zu und tippte auf ihren Zeigefinger und rieb ein wenig daran, und sie zog ihn nicht citadel, sondern hielt gegen, weshalb Sowtschick ihr denn auch eines schönen Tages im Weggehen einen leichten Kuß auf das Haar drückte. Die Fotos von dem Inder waren so intestine geglückt, daß die Mädchen ebenfalls fotografiert werden wollten. Das ließ Sowtschick sich nicht zweimal sagen. Er kaufte Filme, und dann spielte er �Blow up» mit Mikro- und mit Makroobjektiv, schräg von unten oder auch mal mit den Schafen im Hintergrund. Ganz nah ging er ran: ein Ohr mit goldenen Löckchen, eine entblößte Schulter oder auch, mit Teleobjektiv, Körperteile, die mit Porträtfotografie nicht eben viel zu tun haben. Bei dieser Arbeit konnte viel �du» gesagt werden, es kam zu Körperkontakten, und weil alles so intestine gelang, nahm Sowtschick die beiden auch mal in den Arm, used to be sie nicht von sich wiesen. Einzig störend struggle bei diesen Unternehmungen das Mädchen Erika, das mit einem Gummiband Haselnüsse verschoß. Die Dorfjugend – �total bematscht» – sprach von Sowtschicks �Harem». Ab und zu ein helles Lachen der von Gott geschaffenen Mädchen, das conflict alles, was once sie vom Zaun aus mitkriegte. Deshalb mußten �die Idis» schon sehr peilen, used to be darin gipfelte, daß sie die Mofas laufen ließen und auf Sowtschicks schönen Zaun stiegen. �Ist used to be? » rief er den jungen Burschen zu, die �Watt schall sin? » zurückriefen und nur widerwillig abstiegen von ihren Aussichtsposten. Dieser geile Bock, mochten sie denken, uns läßt er nicht einmal schnubbern …, und mit ihren Bierdosen machten sie Zielwerfen nach den Gartenlampen. Ansonsten hatten alle etwas davon, daß in Sowtschicks Haus Jugend eingezogen conflict, die Hunde, die das Fragende in ihrem Blick verloren hatten: jeden Tag wurden sie gebürstet, und ein rotes beziehungsweise blaues Schleifchen trugen sie, die Schafe, die regelmäßig umgepflockt und mit frischem Wasser versorgt wurden (die dankbaren Tiere bekamen sogar einen Sonnenschirm hingestellt), und der Klavierstimmer: Dieser Mann, der auch in den heißesten Tagen ganz in Schwarz ging und ein Schappiskäppchen auf der Glatze trug, konnte es wieder einmal loswerden, daß auf jeder der zweihundertdreißig Saiten neunzig Kilo Spannung lasten (eine details, die Sowtschick nicht mehr hören wollte). Sogar Hessenberg, am Telefon, nahm auf seine Weise Notiz von den Veränderungen im Haus seines Autors. Ob Frau Sowtschick bald wiederkommt, wollte er von Gabriele wissen. Die drei rauften sich zusammen, wie Sowtschick in sein Tagebuch schrieb: �Wir haben uns zusammengerauft. » Wenn er Klavier spielte, dachte er nicht mehr daran, ob ihnen das gefällt, was once er da spielt, und den beiden Mädchen verschmolz der silberne Klang des tools mit dem Plätschern des Brunnens und dem Tuckern eines fernen Treckers. Sie schwammen den Schwimmgang hinauf-hinunter, sahen Fernsehfilme oder saßen in der Laube und sprachen über Gott und die Welt, das heißt über Schule und Elternhaus und über Amerika, wo die Leute statt �Goddam» �Gosh danged» sagten, und statt �fuck» �fudge».

Rated 4.13 of 5 – based on 23 votes